Märchenwirklichkeit und
Realität des Flößerlebens

Flößer im Kinzigtal

 

Sigrid Voigt erzählt

Das kalte Herz

nach Wilhelm Hauff

 

Wilhelm Hauffs Märchen "Das kalte Herz" wird von Sigrid Voigt im Flößerei- und Verkehrsmuseum Gengenbach erzählt. Anschließend erläutert Luise Herrmann-Jehle die Entwicklung der Flößerei im Schwarzwald vom 14. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts anhand der Exponate des Museums.

Wilhelm Hauff erzählt in seinem Märchen "Das kalte Herz" vom riesigen Flößer, dem Holländer Michel, Sinnbild für Reichtum und Macht, die mit der Flößerei in frühere Zeit verbunden waren. Schauplatz des Märchens ist der Schwarzwald. In anschaulich bildhafter Weise zeigt es, wie die Menschen hier früher lebten, spricht von ihren Sitten und Gebräuchen, von den alten Berufen, die zu Wohlstand und Ansehen verhalfen - oder auch nicht. Das alles ist eingebunden in die Geschichte des Kohlenbrenners Peter Munk, der Glück mit Reichtum verwechselte und dafür beinahe mit seinem lebendigen Herzen bezahlen musste.

Die Märchenerzählerin Sigrid Voigt und das Flößereimuseum bieten diese Veranstaltung als Gemeinschaftsprojekt an. Für Schüler ab Klasse drei, besonders aber für Schüler in den Klassenstufen 5 und 6, hat sich dieses Angebot schon vielfach bewährt. Es wurden allerdings auch schon viele abendliche Veranstaltungen für Erwachsene mit großem Erfolg durchgeführt.

Wegen der räumlichen Einschränkungen in dem denkmalgeschützten ehemaligen Bahnwärterhaus an der Schwarzwaldbahn ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bei Schülerveranstaltungen können bis zu 30 Schüler und zwei Begleitpersonen teilnehmen, wobei sich die Kosten auf EUR 4,00 pro Person belaufen. Bei Erwachsenen ist die Zahl auf 28 - 30 begrenzt. Die Veranstaltung kostet EUR 8,00 für Erwachsene, darin ist der Museumseintritt und die Führung beinhaltet.

Die anschaulichen Modelle des Museums können durchaus als Anregung zu schulischen Projekttagen dienen. Einige Klassen haben den Märchenbesuch im Flößermuseum auch schon "eingebaut" in einen Wandertag mit dem Ziel Gengenbach. Die Nähe zur Bushaltestelle und zum Bahnhof ermöglicht eine gute An- und Abreisemöglichkeit mit dem ÖPNV.

Preise: Erwachsene 8,00 EUR, Kinder und Jugendliche 4.00 EUR. Diese Preise gelten auch für Gruppen, wobei Begleitpersonen von Schulklassen nur den ermäßgten Preis von 4.00 EUR bezahlen. Bei Gruppen unter 20 Teilnehmern wird der Mindestsatz von 160,00 EUR bei Erwachsenen und 80,00 EUR bei Schülern berechnet.
 
Anmeldungen:

Sigrid Voigt
Dorfstraße 30
77797 Ohlsbach

Mächenzeit mit Sigrid Voigt

Telefon 0 78 03 / 35 31
bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter

 

Flößerei- und Verkehrsmuseum
Grünstraße 1
77723 Gengenbach
 
Telefon 0 78 03 / 37 64
Brief
email

Träger: Stiftung Flößerei- und Verkehrsmuseum Gengenbach
© pa - Flößerei- und Verkehrsmuseum Gengenbach